Mi30.03.1610:23

Abluft, Umluft oder Beides? – Was ist bei Dunstabzügen besser?

Von: berbel Ablufttechnik

Dunstabzugshauben entfernen Kochgerüche in der Regel per Ab- oder Umlufttechnologie. Jede Variante hat dabei Vor- und Nachteile. berbel vereint nun beide Techniken in einem Gerät.

Dunstabzugshauben – zum Beispiel das Modell Glassline – mit EcoSwitch Steuerung, sind ebenso formschön und designorientiert wie alle Hauben von berbel. Sie vereinen allerdings Ab- und Umluft in einem Gerät und lassen sich mittels eines Sensor-Touch-Bedienfeldes besonders einfach steuern. Bild: tdx/berbel

(tdx) Beim Kauf einer Dunstabzugshaube stellt sich die Frage, ob Gerüche und Fettpartikel per Abluft oder Umluft herausgefiltert werden sollen. Ablufthauben reinigen die Luft in der Küche besonders effizient und entfernen Bratdünste ebenso wie Feuchtigkeit nahezu vollständig. Allerdings wird ein Außenwanddurchbruch benötigt, durch den vor allem im Winter Heizwärme aus dem Hausinneren verloren geht. Umlufthauben befördern die Kochluft dagegen nicht ins Freie. Stattdessen reinigen sie die Luft mit einem Aktivkohlefilter, allerdings bleiben die beim Kochen entstehende Feuchtigkeit und Rauch im Rauminneren. Keine Kompromisse gehen nun Dunstabzugshauben mit sogenannter  EcoSwitch Steuerung von berbel ein. Sie vereinen beide Betriebsarten. Mit Hilfe der EcoSwitch Funktionstaste kann je nach Koch- und Wettersituation gewechselt werden. Im Sommer Abluft und im Winter Umluft.


Ein Gerät vereint zwei Technologien


Abzugshauben mit EcoSwitch Steuerung verfügen über einen motorisch betriebenen Mauerkasten und einen Hybrid-Filter mit Aktivkohle. Im Abluftbetrieb wird die Luft durch den Mauerkasten nach draußen geführt. Dieser wird allerdings nur geöffnet, wenn er benötigt wird. Zudem ist er wärme- und schallgedämmt sowie zugluftsicher. Dies spart spürbar Energie. Wird der Umluftbetrieb genutzt, kommt der Hybrid-Filter zum Einsatz. Dessen integrierte Aktivkohle nimmt bis zu 97 Prozent der lästigen Gerüche auf. Die gereinigte Luft wird anschließend wieder zurückgeführt. Diese Technologie eignet sich auch für den Einsatz in Niedrigenergiehäusern, da der Mauerkasten über ein Blower-Door Zertifikat verfügt und einen Dämmwert von 0,95 W/m²K ausweist.


Filterwechsel leicht gemacht


Während herkömmliche Umluftfilter in der Regel halbjährlich vollständig ausgetauscht werden müssen, halten die hochwertigen Aktivkohlefilter von berbel zwei bis drei Jahre. Muss doch einmal getauscht werden, wird nicht der gesamte Filter, sondern lediglich die Aktivkohle mit einem günstigen Nachfüllpack ausgetauscht. Gar keiner Wartung bedarf der TÜV Rheinland zertifizierte Umluftfilter permalyt®. Dessen Filtermatten sind in der Lage sich selbst zu regenerieren. Verantwortlich ist ein integrierter Katalysator, der in regelmäßigen Zeitabständen das Filtermaterial reinigt und dauerhaft wartungsfrei hält.


Hygienisch und sicher – ganz ohne Fettfilter


Alle Hauben der Firma berbel verzichten auf konventionelle Fettfilter. Stattdessen wird der angesaugte Dunst durch einen schmalen Spalt geführt, stark beschleunigt und zweifach, bogenförmig umgelenkt. Die dabei entstehende Zentrifugalkraft schleudert die Fettteilchen aus der Luft heraus. Ein Restabscheider erfasst anschließend verbliebene, feinste Restpartikel. Das abgeschiedene Fett, bis zu 96 Prozent, sammelt sich in einer Auffangschale aus Edelstahl, die herausnehmbar und mit einem Wisch zu reinigen ist. Ein weiterer Pluspunkt: Da auf konventionelle Fettfilter verzichtet wird, weisen die Hauben einen der höchsten Sicherheitsstandards bei der Brandsicherheit aus.


Weitere Informationen sind erhältlich unter www.berbel.de.

Fotos

Pressebild
 Download 
Pressebild
 Download 
Pressebild
 Download 
Pressebild
 Download 

Pressekontakt

berbel Ablufttechnik GmbH
Sandkampstraße 100
48432 Rheine
www.berbel.de

Ansprechpartner:
Annette Frommeyer
T: +49(0)5971-80809-59
F: +49(0)5971-80809-716
M: a.frommeyer@berbel.de